Thank you for subscribing!

It's great to feel loved.

Was ist Business Intelligence (BI)?

Jun 04, 2020 3 min read

Business Intelligence, abgekürzt BI, bezeichnet das Umwandeln einer Vielzahl von Prozessen, Daten, Technologien in aussagekräftige Informationen. Sinn davon ist es, einen Überblick über Geschäftsprozesse zu haben und so entscheidende Themen und gewinnbringende Operationen voranzutreiben.

Die Informationen, die durch Business Intelligence Systeme zu Tage kommen, beeinflussen die Entscheidungen eines Unternehmens. Dies wirkt sich auf viele Felder aus: Planung, Strategie und operatives Geschäft.

In früheren Zeiten mussten Entscheidungen im Unternehmen getroffen werden, indem man sich auf Erfahrungen der Vergangenheit oder auf Vermutungen stützte. Mit Business Intelligence beruht man sich ebenso auf historische Fakten, allerdings können die deutlich genauer als früher gefiltert werden und werden mithilfe von Business Intelligence Systemen mit für die Zukunft voraussagender Wirkung genutzt.

Mit verschiedenen Tools im Bereich von Business Intelligence kann man Daten analysieren und so Reports, wie zum Beispiel verschiedenste Berichte oder Dashboards, generieren. Diese liefern die Basis für Geschäftsaktionen und Entscheidungen im Unternehmen.

Die Bedeutung von Business Intelligence

Business Intelligence Systeme ermöglichen es, auf Grundlage von historischen Daten Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Entscheidend ist es, Kennzahlen zu definieren.

Diese werden auch KPI, als Key Performance Indicators genannt. Sind diese definiert, kann man sie mit Zahlen anreichern und so belastbares Material für geschäftliche Entscheidungen zusammentragen.

Im operativen Alltag kann es auch zur sogenannten Betriebsblindheit führen. Man ist so festgefahren in Prozesse und Strukturen eines Unternehmens, dass man gar nicht mehr Fehler in Systemen erkennt. Fehler, die für Außenstehende oft einfacher zu erkennen wäre, weil diese mit einer anderen Brille an die Sache herangehen. Durch Business Intelligence können solche Probleme erkannt werden und behoben werden. Außerdem erlauben es die Tools, Markttrends zu erkennen und entsprechend darauf zu reagieren.

Daten sind heutzutage keine Mangelware mehr. Früher hatte man in vielen Bereich keine Zahlen von vergangenen Geschäftstätigkeiten zur Verfügung. Ob Kampagnen, Aktionen, Vertriebstätigkeiten – vieles war nicht messbar, und die Wurzel von Erfolg oder Misserfolg musste eher vermutet werden, als dass man sie hätte wirklich belasten können.

Heutzutage ist das anders. Big Data ist der Begriff, der die schier unendliche Flut an Daten terminiert und die Prozesse definiert, mit denen man sie sinnvoll auswerten und nutzen kann. Business Intelligence trägt dazu bei, dass man die Vielzahl an Daten sinnvoll clustern kann und letzten Endes auch visualisiert, um Sinn zu ergeben und als Vorlage für Entscheidungsträger in Unternehmen dient.

Business Intelligence Systeme sind heute kein unendlich teures Werkzeug mehr. Data Analysten und Business Intelligence Abteilungen findet man auch in kleineren und mittelständischen Unternehmen. Leistungsstarke Systeme sind auch für Budgets der zweiten Liga zu haben und können sich durchaus auszahlen, wenn sie zu den richtigen Analysen führen und dabei helfen, richtige Entscheidungen für das Unternehmen zu treffen.

Die Vorteile von BI

BI Lösungen gibt es in einer Vielzahl am Markt. Trotz der Kosten, die sie durch die Systeme und zusätzliche Mitarbeiter verursachen, haben sie eine Vielzahl von Vorteilen.

Business Intelligence Lösungen erhöhen die Produktivität! Natürlich benötigt man immer noch Mitarbeiter, die BI Lösungen bedienen können. Jedoch können diese Systeme mit wenigen Klicks Reportings generieren und somit Wissen bereitstellen. Was früher tagelange, händische Arbeit war, geht jetzt in Sekundenbruchteilen – und genauer, als das früher der Fall war. So bleibt mehr Zeit für Mitarbeiter, sich damit zu beschäftigen, wie man mit der Situation operativ umgeht, die das Business Intelligence System analysiert hat.

Business Intelligence verhindert Betriebsblindheit! In einen Unternehmen gibt es tausende Prozesse. Viele sind bereits so verinnerlicht, dass man sie gar nicht mehr als solchen wahrnimmt. Das birgt die Gefahr, dass manche Prozesse zu wenig Aufmerksamkeit bekommen und so Ergebnisse darunter leiden. Mit Business Intelligence kann man dafür sorgen, dass alle Prozesse im Blick sind.

BI Lösungen geben einen guten Überblick! Es gibt Experten in jeder Abteilung, die sich täglich mit einem Themengebiet befassen. Natürlich sind sie darin die Spezialisten. Wichtige Entscheidungen werden vom Management getroffen, die natürlich in keiner Abteilung oder in Prozess so tief drin sind, da sie immer das große Ganze im Auge haben müssen. Mit Business Intelligence Lösungen kann man auch Dashboards und Reports generieren und liefert so die Grundlage dafür, schnell die Situation des Unternehmens zu erfassen und die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Geschäftsprozesse kann man vereinfachen! Oft sind sie komplex und nicht einfach zu verstehen. Business Intelligence Lösungen helfen dabei, diese zu vereinfachen. Durch verschiedene Methoden wie zukunftsgerichtete Analysen oder Benchmarking findet auch eine Automatisierung statt.

Analysen für jedermann sind möglich! Jeder kennt Microsoft Excel. Die Wenigstens können es mit all seiner Komplexität bedienen. Viele Berechnungen und Modellierungen finden immer noch mit Excel statt. Das schränkt den Kreis stark ein – den derer, die die Analysen machen, und den derer, die sie so verstehen. Mit den heutigen BI Lösungen können auch die, die keine Technik- und Datacracks sind Daten schnell erkennen und verstehen. So ist es jedem möglich, mit Zahlen und Analysen zu arbeiten und auf Fakten basierende Entscheidungen im Unternehmen zu treffen.

Die Nachteile von Business Intelligence

Bei all den Vorteilen gibt es natürlich auch negative Aspekte bei der Nutzung von BI Lösungen.

BI Lösungen gibt es heute in einer Vielzahl am Markt. Dennoch handelt e sich hier um teure Systeme. Der Nutzen ist nicht immer für jedes Unternehmen gegeben, vor allem im Vergleich zu den Kosten. Die Automatisierungsmöglichkeiten kommen eventuell für einige Firmen zu einem zu hohen Preis. 

Eine Business Intelligence Lösung im Unternehmen einzurichten ist ein großes Projekt. Je nach Unternehmensgröße kann die Implementierung Jahre dauern. Das kann zu einer Belastung auf verschiedenen Ebenen für das Unternehmen werden.

Wendy
Written by Wendy

Wendy is a data-oriented marketing geek who loves to read detective fiction or try new baking recipes. She writes articles on the latest industry updates or trends.

Wir leben heute im Zeitalter der Technologie. Heutzutage sind Informationen eine Währung. Mit Informationen und Wissen kann man mehr Geld denn je verdienen. Deshalb geben Firmen sehr viel Geld aus, um Informationen zu bekommen.
Read more...
Mike
Jun 17, 2020 6 min read