Thank you for subscribing!

It's great to feel loved.

Was heißt es, data-driven zu sein?

Jun 17, 2020 5 min read

Data-driven, oder Daten getrieben zu sein, kann auf ganz verschiedene Bereiche zutreffen. Vornehmlich redet man darüber im beruflichen Umfeld in Unternehmen. Zum Beispiel ist das ein Thema im Bereich Marketing.

Data-driven, oder Daten getrieben zu sein, kann auf ganz verschiedene Bereiche zutreffen. Vornehmlich redet man darüber im beruflichen Umfeld in Unternehmen. Zum Beispiel ist das ein Thema im Bereich Marketing.

Früher sagte man immer: 50% der Marketingmaßnahmen funktionieren, 50% funktionieren. Das Problem nur: Man weiß nicht, welche 50% funktionieren. Heute, im Zeitalter des digitalen Marketings, ist das anders. Jeder Marketingexperte weiß, dass er Daten braucht, um Erfolge messen zu können. Das ist schon mal eine gute Erkenntnis.

  data driven person  


Die Herausforderung von data-driven Marketing ist aber immer noch, Daten tatsächlich zu sammeln und mit ihnen zu arbeiten. Wie man diese nutzen kann und wie man mit big data Entscheidungen treffen kann, ist nicht jedem klar. Das stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Data Science ist ein großer Begriff, aber tatsächlich machen es Google Analytics und co. heute einem das Leben leicht. Was aber genau ist das nun, data driven marketing, beziehungsweise generell Daten gesteuert zu sein?

Data-driven Marketing - was ist das?

Marketing, das sind für viele noch bunte Bilder und kreative Jobs. Marketing ist aber, wie der Vertrieb auch, vor allem Zahlen und Daten. Eigentlich wie jede Abteilung und jeder Prozess in einem Unternehmen von Zahlen getrieben ist und auf diesen basiert. Wenn man nun also viel Geld für Marketing ausgibt, fragt man sich selbst, spätestens aber der Chef: Wie sieht's aus mit der Analyse? Was hat das gebracht?

Data-driven-Marketing ist das nicht!

Data-driven zu sein heißt, dass man Kampagnen und Daten misst und steuert, während sie aktiv sind. Man misst permanent, wie sie performen. Läuft es an manchen Ecken nicht so gut, wird korrigiert. Am Ende der Kampagne zu sehen, wo es gehakt hat, kann eine gute Basis für die nächste Kampagne sein. Trotzdem hat man viel Geld verbrannt, weil man nicht live und während der Kampagne überprüft hat, wie das Ganze läuft. Der Return on Investment wird also viel höher sein, wenn man permanent dran ist am Geschehen. Das geht natürlich primär im Online Marketing. Datadriven Offline-Marketing gibt es in gewissen Formen, ist aber deutlich komplexer. Mehr dazu gibt es zum Beispiel bei Rising Media Ltd. Ein data driven Business mit data-driven Marketing ist als nicht eines, das rückblickend Daten analysiert, sondern während des Geschehens!

KPIs kombinieren und Erfolge zeigen

Das Gute am data-driven Ansatz ist ja, dass ein Unternehmen vieles messen kann. Daten sind überall. Aber einfach nur messen bringt ja auch nichts. Da kann man auch einen Fühler vors Büro stellen und die Temperatur messen. Ganz entscheidend ist es, vor die Kennzahlen zu definieren. Wer wissen möchte, was er messen möchte, weiß auch, was er mit den Zahlen aussagen kann und will. Es ist also entscheidend, sich im Unternehmen vorab Gedanken zu machen, was die Ziele und Daten sind, die man messen will. Seitenaufrufe, neue Newsletterabonnenten, Social Media Aufrufe und vieles mehr. Wer nicht im Vorfeld genau plant, der wirft später irgendwas zusammen, was gemessen wurde, was aber aber kein rundes Ergebnis bringt. Data-driven marketing kann leicht sein. Viele Browser Software Optionen stehen da zur Verfügung, weitere Informationen findet man hier massenhaft bei Google.

Wild Content erstellen

Man kann Daten sammeln, in dem man guten Content und Informationen erstellt. Das lockt Interessenten an. Aber was ist eine Content-Strategie? Kurz googlen und in letzter Sekunde paar Inhalte zusammenschustern sicher nicht. So setzt man sich nicht vom Wettbewerb ab. Eine data driven Business muss auch hier durch eine ausgeklügelte Strategie überzeugen. Content Marketing Menschen wissen sicher, wovon hier die Rede ist. Jeder war einmal in der Situation, egal in welchem Unternehmen.

Man braucht eine Strategie

Man kann natürlich auf ganz verschiedenen Wegen an das Thema data-driven herangehen. Ja, wir müssen etwas, also Daten, messen. Social Media ist immer gut. Den Menschen Informationen mitgeben. Ja, KPIs sind auch ganz wichtig. Und predictive analytics ist doch auch ein Schlagwort, das wir brauchen. Was man aber vor allem braucht sind Ziele. Diese müssen klar definiert sein. Erst dann kann man KPIs entwickeln und passenden Content erstellen. Man kann wirklich alles messen, aber das ist nicht der Sinn vom Konzept data-driven.

Wer Erfolg haben möchte, braucht eine gute Strategie. Ohne gute Strategie kann es gut sein, dass auch die Ziele nicht definiert sind. Wer keine Ziele hat, wird sich schwer tun, Kennzahlen zu definieren. Die müssten geraten sein, denn normalerweise beziehen die sich auf die Ziele. Der Weg ist das Ziel, sagt man. Aber es ist in diesem Falle gut, das Ziel klar zu kennen. Denn sonst ist es, egal in welchem Unternehmen, sehr schwer, mit einer Vielzahl von Informationen Erfolg zu haben. Das ist aber nicht nur typisch für den Bereich Marketing. On off Remarketing, data driven Business Konferenzen, überall wo Daten eine Rolle spielen, ist das der Fall. Eben aber auch prominent im Marketing, speziell im data-driven Marketing.

Das ist data-driven wirklich

Data-driven Marketing ist eben nicht das, das nach einer Kampagne nach hinten blickt und sagt: Oh, hätte man das gewusst. Datengesteuert heißt, Daten sinnvoll zu nutzen. Und zwar mit dem Ziel, wie man sich zu verhalten hat und was man als nächstes tun soll. Daten aus der Vergangenheit anzuschauen ist nicht datengetrieben. Wie am Beispiel von data-driven Marketing beschrieben kann das höchstens hilfreich für die Zukunft sein, nicht aber, um Fehler zu korrigieren, bevor viel Geld ausgegeben wurde. Daten können natürlich auch wehtun. Daten sagen die Wahrheit. Und Daten sind knallhart. Aber sie geben einem die Chance, den Status Quo zu ändern. In einem Unternehmen, indem es um viel Geld geht, sollte man das so schnell tun wie möglich. Das gilt natürlich auch wieder nicht nur für den Bereich Marketing.

Strategien, die Daten gesteuert sind, sollen auf Geschäftsziele angepasst sein. Marketing hat einen Sinn. Man muss herausfinden, was man für ein Unternehmen erreichen möchte. Wenn das definiert ist, kann data-driven marketing unter anderem helfen, die Ziele zu messen. Natürlich müssen sie messbar sein, klar formuliert und zeitkritisch. Mehr Geld verdienen kann kein Ziel sein. Schon, im privaten Bereich. Aber wann ist das Ziel erreicht? Bei 5 Euro pro Monat mehr Gehalt?

Definieren, was gemessen werden soll

Ziele müssen messbar sein. Ansonsten bringt es ja nichts, sich welche zu stecken. Man weiß nie, wann und ob man sie erreicht hat. Es können natürlich mehrere KPIs für ein Ziel festgelegt werden, oder auch nur eins. Wenn man ein Ziel hat, das man nicht messen kann, wird man nie den Ehrgeiz haben, es zu erreichen, als wie wenn man es klar vor Augen hat. In einem Unternehmen sind Daten von großer Bedeutung, und sind diese Daten vorhanden, müssen sie auch genutzt werden. Zum Beispiel eben zur Definition und Messung von Zielen!

Datengetrieben zu sein ist mittlerweile auch etwas wie ein Buzz Word. Man muss das Ganze aber auch mit Inhalt füllen. Heißt also, nicht einfach auf einen Trend und ein Schlagwort aufzuspringen, sondern wirklich klar Ziele definieren und messen, um wahrlich datengetrieben und womöglich erfolgreicher zu sein.

Mike
Written by Mike

Former data analyst and the head of Whatagraph blog team. Mike's an experienced marketing expert with a background of technical content writing.

Data Integration ist heutzutage unerlässlich. Datenintegration heißt, dass Daten aus diversen Quellen kombiniert werden. Die Wirtschaft ist datengesteuert. Alles hängt miteinander zusammen und ist verknüpft.
Read more...
Wendy
Jun 17, 2020 6 min read
Es war in früheren Zeiten schwierig, an Daten zu kommen, mit denen man arbeiten konnte. Heutzutage ist Big Data der Begriff dafür, dass wir eine Datenflut erleben.
Read more...
Wendy
Jun 04, 2020 4 min read